Der Zimmermann

Seit dem Oktoberheft 2014 der Zeitschrift "Der Zimmermann" steuert das Bundesbildungszentrum regelmäßig Artikel zur Rubrik "Fachtraining" bei. Grafiken, 3D-Modelle und sonstige nützliche Dateien zu den behandelten Aufgabenstellungen werden hier zum Download angeboten.


In Heft 10/2016 folgt der dritte Teil der Reihe Absturzsicherungen.

Richten der Sparren

Die meisten Zimmerer richten Dachstühle noch in Einzelbauteilen. Dabei halten sie sich doch einige Zeit in Bereichen mit Absturzgefährdung auf. Immer mehr Zimmerer aber erkennen die Vorteile von Dachelementen, die im Betrieb vorgefertigt werden können. Bei dieser Vorgehensweise werden die Aufenthalte an Absturzkanten stark reduziert.

Diesmal mit etwas Verspätung ist wieder ein kleines Video entstanden.

Auch in Heft 9/2016 beschäftigen wir uns mit dem Thema Absturzsicherungen.

Diesmal geht es um das Richten der Kehlbalkenlage

Die Vor- und Nachteile verschiedener Richtmethoden werden ausführlich untersucht. Gegenüber dem Richten von Einzelbauteilen bietet Vormontage der kompletten Kehlbalkenlage am Boden ein großes Rationalisierungspotential. Ist dies nicht möglich, können transportierbare Kehlbalkenelemente im Betrieb vorgefertigt werden.

Bei der Arbeit am Artikel ist wieder ein kleines Video entstanden.

Ab Heft 8/2016 beschäftigen wir uns mit dem Thema Arbeitssicherheit - Schwerpunkt Absturzsicherungen. Die Artikel sind Beiträge zur Kampagne "Absichern statt Abstürzen" von Holzbau Deutschland.

Im ersten Artikel geht es um das Anschlagen von Holzhauswänden auf der Baustelle

Beim Errichten eines Holzhauses ist das eigentliche Bauwerk in der Regel sehr gut mit einem Schutzgerüst ausgestattet. Aber auch der Arbeitsplatz des Anschlägers sollte in der Gefährdungsbeurteilung berücksichtigt werden. Es werden verschiedene Lösungsansätze zur Verminderung des Absturzrisikos beschrieben. Relativ neu und hoch interessant ist dabei die Möglichkeit, sich mit einem Höhensicherungsgerät am Kran zu sichern.

Bei der Arbeit am Artikel ist wieder ein kleines Video entstanden.


Bei Kranen mit Personensicherungsmodus kann sich ein Mitarbeiter mit einem Höhensicherungsgerät direkt am Kranhaken sichern. Endlich ist er da - der "Siemens-Lufthaken"!

Die Voraussetzungen für die Nutzung vom Kran als Anschlagpunkt für die PSAgA sind neben einer Reihe weiterer Dokumente zum Thema Absturzsicherungen hier zu finden.

Im Fachtraining von Heft 6 der Zeitschrift "Der Zimmermann" wird eine konvexe Profilierung an einem Gratsparren ausgetragen und angerissen. Ferner gibt es Hinweise zu Hand- und CNC-Abbund. Auch ein kleines Video fiel wieder dabei ab.


Abbund eines Hexenschnitts am Kehlsparren

Im Fachtraining in Heft 5 gibt es sowohl Hinweise zum Hand- wie auch zum CNC-Abbund. Als "Abfallprodukt" des Artikels entstand wieder ein kleines Video.


Hexenschnitt am Gratsparren

Ein Bild aus der Schritt-für-Schritt-Anleitung des Fachtraining-Artikels in "Der Zimmermann": Hier wird gerade die Hexenschnittschmiege auf der Oberseite des Gratsparrens mit dem Alphawinkel angerissen.,