Johannesberger Arbeitsblätter

Was ist ein Bauopfer?

Welche Materialien sind für die Sanierung historischer Bauten geeignet? Wie kann ein historisches Fenster mit heutigen Anforderungen in Einklang gebracht werden?

Diese und zahlreiche andere Fragen rund um die Entwicklung, Sanierung und Restaurierung historischer Bausubstanz werden in den „Johannesberger Arbeitsblättern“ beantwortet, die in zwei DIN A4 Ordnern zusammengefasst im BUBIZA für Auszubildende, Meisterschüler, Dozenten und weitere Interessierte zu den üblichen Bürozeiten oder nach Absprache einsehbar sind.

In zehn Themengebieten geben verschiedene Autoren aus der Praxis und aus Forschung und Lehre in kompakter Form Auskunft über Untersuchung, Schadensanalyse und Kartierung, Reparatur- und Sanierungstechniken sowie historische Handwerkstechniken

Hier gibt es ein Inhaltsverzeichnis.

Die „Johannesberger Arbeitsblätter“ werden von der Beratungsstelle für Handwerk und Denkmalpflege herausgegeben und jährlich ergänzt. Dort sind sie auch käuflich als Einzelblatt oder im Abonnement zu erwerben.

Übrigens- mit "Bauopfer" ist nicht der eingequetschte Daumen oder die unbezahlt gebliebene Handwerkerstunde gemeint, sondern eine nach altem Volksglauben zur Besänftigung oder Abwehr böser Geister im Bauwerk niedergelegte Sach- oder Lebendspende. Mehr dazu unter Themengebiet 2.2 im entsprechenden Arbeitsblatt.

Michael Ochsler