Jetzt geht's ab ...

Nach den Sommerferien hält Glasfasertechnik Einzug im Bundesbildungszentrum. In den Ferien wurde schon eifrig an der Netzwerkarchitektur gearbeitet. Um einen neuen Server und ein Glasfasernetzwerk zu installieren, musste der alte Serverschrank weichen und eine deutlich größere Version her. Ein solcher Umbau war nur in einer Zeit mit geringer Besetzung in der Verwaltung möglich - also in den Ferien. Mit vereinten Kräften gelang es, nach kurzer Ausfallzeit schnell die gewohnte Funktionalität wiederherzustellen. Statt wie bisher maximal 16.000 kbit/s stehen uns ab jetzt Verbindungsgeschwindigkeiten über 95.000 kbit/s zur Verfügung.

Beim Download von Software-Updates und beim Versand größerer Dokumente macht sich der Geschwindigkeitsunterschied sehr positiv bemerkbar.

Auch den Meisterschülern und Auszubildenden wird in Kürze diese größere Bandbreite zur Verfügung stehen.

Im alten Serverschrank war nicht mehr genug Platz.
Ordentlich Speed: Glasfaser-Spleißbox
Der neue Serverschrank wird an die Gegebenheiten angepasst.
Zeitweise wurde zu dritt an der neuen Anlage geschafft.
Geschafft! Alles läuft wieder wie bisher. Nur schneller!